Reisesuche Algerien (6 Reisen):






Rundreisen durch Algerien – auf den Spuren mehrerer Jahrtausende

Rundreisen durch Algerien – auf den Spuren mehrerer Jahrtausende vom Rundreise Spezialisten Algerien RundreisenDer nordafrikanische Staat Algerien – nach dem Sudan der zweitgrößte des Schwarzen Kontinents – besitzt im Norden eine Küste zum Mittelmeer, reicht im Westen an die Westsahara und grenzt an Marokko, Tunesien, Libyen, Niger, Mali und Mauretanien.

Ungefähr vier Fünftel des Landes sind nahezu vegetationslos und lediglich verbliebene 2% der Fläche sind bewaldet. Einer Ausbreitung der Wüste versucht man heute mit gezielten Aufforstungsmaßnahmen entgegen zu wirken. An der Nordseite des Tellatlas' sorgen ausreichende Regenmengen für eine Vegetation mit mediterranen Sträuchern wie Aleppokiefern, Atlas-Zedern, sowie Kork- und Steineichen. Ebenfalls stellenweise mediterrane Vegetation wird Ihnen auf einer Rundreise durch Algerien im Ahaggar-Gebirge begegnen. Steppen mit Alfagras und Wermutgewächsen dominieren das Hochland der Schotts. Südlich des Sahara-Atlas eine weitgehend unbewachsene Wüste, an deren Randzonen und in Oasen jedoch u.a. Dattelpalmen wachsen. Unterschiedlichste Landschaften in Algeriens Süden: grandiose Dünen des Erg Admers beim Tassili N’Ajjet und bizarre Felsformationen vulkanischen Ursprungs im Tassili du Hoggar.

Im Norden Algerien herrscht demnach auch mediterranes Klima, im Süden äußerst trockenes Wüstenklima. An der Mittelmeerküste wie auch an den Nordhängen des Tellatlas erreichen die Temperaturen im August einen angenehmen Durchschnitt von 25°C, im Januar liegt er bei 12°C. Algerien ist in den Sommermonaten zudem vom Schirokko betroffen, einem trockenen, staubbeladenen Wind, der aus der Sahara weht.

Wenn Sie sich auf Rundreise nach Algerien begeben, wird sich Ihnen eine ungeheure Fülle an Attraktionen eröffnen ... nicht zuletzt deshalb, weil das Land einst Frankreichs Lieblingskolonie war. Unabhängigkeit erreichte Algerien übrigens erst 1962 – wobei es wegen langer Unruhen dennoch erst nach 2001 für Reisende zugänglich wurde und noch heute als eine Art Geheimtipp gilt, wenn es darum geht, Eindrücke in der arabischen Welt zu komplettieren.
Eine Fülle hochrangiger Naturschönheiten warten bei Rundreisen Algerien auf Sie: v.a. mit einigen der schönsten Teile der Sahara, entlang der langen Mittelmeerküste und im Atlasgebirge. Eine weitere Fülle ergibt sich aus der Sprachen-, Völker- und Stammesvielfalt, die in Algerien aufeinander traf und trifft und eine multikulturelle Gesellschaft komponiert. Demgemäß die Vielfalt der kulturhistorischen Entwicklungen und Zeugnisse aus einer Zeitspanne von mehreren tausend Jahren. Das Spektrum reicht hier von den Felsgravuren der Prähistorie, vom Klassischen Altertum der Numidier und Römer bis zur moslemischen, türkischen und kolonialen Epoche.

Speziell historisch Interessierten wird das Herz in Algerien höher schlagen. Antike total bei den Ruinen des antiken Caesarea in Cherchell. In Tipasa treffen Sie auf römisch-byzantinischen Ruinen aus phönizisch-römischer und frühchristlicher Zeit. In die ganz frühe Zeit versetzen Sie die prähistorischen Felsmalereien und Gravuren von Ain Ouarka – unweit goldroter Sanddünen am Fuß der Südspitze des Sahara-Atlas.
Im Süden des Landes gelegen der Tassili-du-Hoggar-Nationalpark, in dem sowohl Felsgravuren besichtigt wie auch eine enge Schlucht durchwandert werden können. Das Hoggar-Massiv fasziniert mit bizarren Landschaftsformationen, die einst von gewaltigen Lavaströmen gebildet wurden. Von hier aus bietet sich an, nach Tin-Akachaker weiter zu fahren, um dort riesige Felsformationen zu bestaunen, die wie Pilze aus weißen Dünen zu wachsen scheinen, und bei Oued Tahifet einer Tuareg-Siedlung einen Besuch abzustatten, um einen Eindruck von Leben und Wirken der Nomaden zu erhalten.
Doch verpassen Sie bei Rundreisen Algerien vor lauter kultureller Höhepunkte nicht, auch die urbane Seite des Landes kennen zu lernen. Besonders gut lässt sich zugehörige Atmosphäre in Tlemcen erfahren, der schönsten Stadt Algeriens mit der großen Moschee aus der Almoraviden-Epoche, dem Minarett von Mansoura und dem andalusischen Viertel in einer beeindruckenden Altstadt.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:441 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 441