Reisesuche Bora-Bora (5 Reisen):






Rundreisen nach Bora Bora – die Entdeckung der Perle Polynesiens

Rundreisen nach Bora Bora – die Entdeckung der Perle Polynesiens vom Rundreise Spezialisten Bora-Bora RundreisenBora Bora ist sowohl der Name einer Insel wie auch die Bezeichnung für das Atoll in dem es sich befindet und durch das es zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört. Neben Huahine, Raiatea und Maupiti zählt die Insel geographisch zu den „Inseln unter dem Winde“ im Süd-Pazifik – etwa 260 km nordwestlich von Tahiti gelegen.

Bora Bora bedeutet auf Tahitianisch „die Erstgeborene“. Früher trug sie den Namen Mai Te Pora,„von Göttern erschaffen“, und Kapitän Cook nannte sie die Perle des Pazifik. Die mythische Inseln soll der Legende nach direkt nach Raiatea aus dem Meer entstanden und lange Zeit von Frauen regiert worden sein.
Fakt ist, dass die Insel ein Block aus basaltischer Lava mit schroffen Relief eines erloschenen, zerfallenen Vulkans ist, dessen Grün in der Silhouette aus den beiden Gipfeln von Pahia und Otemanu sich in schönstes Saphir, Jade und Türkis der prachtvollen Lagune einschmiegt. Ein Farbschauspiel umrahmt von weißen Sandstränden und Kokospalmen, das die Lagune von Bora Bora selbst Weitgereiste als schönste der Welt bezeichnen lässt. Über die Teavanui-Passage ist sie mit dem Ozean verbunden und wirkt wie ein von Natur vollkommen geschaffener Swimmingpool mit breitem Angebot für Wassersportler. Auf einer Rundreise Bora Bora haben Sie hier traumhafte Möglichkeit zum Segeln, Jetski, Schnorcheln und Tauchen wie auch für Fahrten mit dem Glasbodenboot. Die um die Lagune verstreuten Motu, kleine Inselchen aus Korallensand, waren früher den Königen vorbehalten. Bis heute konnte Bora Bora seinen traditionell gehobenen Lebensstil beibehalten – besonders gut erkennbar an der Architektur seiner Luxushotels. Die Siedlungen auf der langgezogenen Hauptinsel befinden sich ausschließlich in der Küstenregion. Letztere und die Hotels erschließt eine Ringstraße. Weitgehend unerschlossen und üppig bewachsen hingegen das Inselinnere.

Bei Rundreisen Bora Bora befinden Sie sich in tropischem Südseeklima. Passatwinde sorgen bei einer Durchschnittstemperatur von 26°C für eine angenehme Luftzufuhr. Da von Dezember bis März auf Französisch-Polynesien Regenzeit herrscht, ist die beste Reisezeit zwischen April und November.

Nicht zuletzt der klimatischen Bedingungen wegen gilt Bora Bora auch als Trauminsel, die gerne mit dem Attribut „romantisch“ versehen wird. Eine Rundreise auf diese Insel daher oft auch als Ziel für Flitterwochen, da Bora Bora für außergewöhnlich harmonisches bis verzaubernd schönes Ambiente steht. Einige Hotels bieten traditionelle Hochzeiten an, die zwar rechtlich keine Gültigkeit besitzen, aber sicher ein unvergessliches Erlebnis bereiten. Eine unvergessliche Erfahrung ebenso die Unterkunft in einem Überwasser-Bungalow in polynesischem Stil mit direktem Zugang zu türkisfarbenen Wasser und einer Glasplatte im Boden, durch die sie die grandiose und beliebte Unterwasserwelt Bora Boras beobachten können.

Rundreisen Bora Bora bieten Ihnen des weiteren Gelegenheit zu Hubschrauberflügen, Wanderungen, Ausritte zu Pferd, Safaris mit Jeeps, Lagunenfahrten mit Segelbooten und eleganten Yachten, Picknick auf einem Motu oder auch Hochseefischen. Besonders beliebt bei Badegästen ist der wunderschöne Strand und seine idyllische Lagune an der Südspitze von Matira; in dieser Gegend ist der Küstenabschnitt zudem windgeschützt. Wer es aktiver mag, kann sich auf Inselrundfahrt begeben und dabei unter anderem den Hauptort Vaitape erkunden, dessen Hauptplatz nach Alain Gerbault, einem illustren Weltumsegler, benannt wurde. An der Westküste bis Vaitape befindet sich dann auch der am dichtesten besiedelten und meist genutzte Teil Bora Boras mit diversen Hotels, Sport- und Freizeitangeboten. Richtung Norden führt die Straße zur Landzunge Farepiti, die der tiefen Bucht Faanui vorgelagert ist. Gleichnamiger Ort war die Wiege der früheren Herrscherfamilie – entsprechend gibt es dort etliche Marae. Insgesamt gibt es von diesen sehenswerten Zeremonieplattformen bzw. deren Überresten auf der Insel über 40, von denen im Westen der Marae Marotetini am Pointe Faripiti und der Marae Fare Opu in der Faanui Bay die am besten erhaltenen sind. Großer Beliebtheit erfreuen sich auf Bora Bora übrigens auch Wanderungen; eine Tour auf den Pahia beispielsweise belohnt mit einem atemberaubenden Überblick über sämtliche „Inseln unter dem Winde“.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:441 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 441