Reisesuche Pakistan (5 Reisen):






Pakistan – eine noch junge, doch sehenswerte Republik

Pakistan – eine noch junge, doch sehenswerte Republik vom Rundreise Spezialisten Pakistan RundreisenPakistan ist der neuntgrößte Staat Asiens und grenzt an den Iran, Afghanistan, China und Indien. Im Süden reicht das Land an das Arabische Meer, ein Nebenmeer des Indischen Ozeans, wo es 1.046 km Küste hat.
Erst 1947 ist Pakistan aus den mehrheitlich muslimischen Teilen Britisch-Indiens entstanden (die Gebiete mit hinduistischer oder sonstiger Bevölkerungsmehrheit wie auch der größte Teil des überwiegend muslimischen Kaschmir gingen im heutigen Indien auf). 1956 rief sich das Land zu Islamischen Republik aus – damals weltweit die erste. Der einst östliche Landesteil erlangte als Bangladesch 1971 seine Unabhängigkeit.

Rundreisen Pakistan durch ein landschaftlich von Gebirge dominiertes Land. Mit dem Hindukusch, dem Karakorum und dem Himalaya treffen im äußersten Norden des Landes die drei höchsten Gebirgszüge der Erde aufeinander – wodurch Pakistan von Zentralasien abgeschirmt wird. Das höchste Massiv im Hindukusch ist der Tirich Mir mit knapp 7.700 Metern. Der zweithöchste Gipfel der Erde liegt im stark vergletscherten Karakorum: der K2 mit 8.611 Metern. Und im kleinen Anteil am Himalaya liegt als nordwestlicher Eckpfeiler der Nanga Parbat mit 8.125 Metern. Unter den 14 Achttausendern weltweit liegen noch drei weitere auf pakistanisch kontrolliertem Gebiet. Südlich an die Hochgebirgsregion schließt sich die Ebene des Indus an, die mehr als ein Drittel der Staatsfläche einnimmt und die großflächig als Ackerland genutzt wird. Die Indusstromebenen wird südlich des Punjab von der Wüste Thar begrenzt. Ganz im Südosten liegt ein Teil des Salzsumpfes des Rann von Kachchh in Pakistan und im Westen verlaufen die jeweils bis zu 3.500 Meter hohen Ketten des Suleiman- und des Brahuigebirges wie auch das maximal 2.200 Meter erreichende Kirthargebirge, die das Industiefland vom Hochland von Belutschistan abgrenzen. Der südliche Abfluss von letzterem bildet schließlich noch das Makrangebirge, das steil zur Makranküste am Arabischen Meer abfällt. Übrigens verfügt das Land auch über Wald – jedoch macht dieser lediglich 4% der Fläche aus. Die großen, zusammenhängenden Waldbestände finden sich noch in der Hochgebirgszone von Nordpakistan.

Das Klima Pakistans ist überwiegend als subtropisch-kontinental zu bezeichnen – jedoch mit erheblichen örtlichen und jahreszeitlichen Unterschieden. Im Tiefland beispielsweise schwanken die mittleren Temperaturen des kältesten Monats Januar zwischen 12°C im Norden und 16°C im Süden; wohingegen das Monatsmittel an der Küste auch im Winter rund 20°C beträgt. Einigkeit herrscht jedoch im Sommer bei der schier unerträglichen Hitze – mit Ausnahme der höheren Lagen liegen die Werte überall im Land in der Regel über 30°C, vereinzelt können sogar bis zu 50°C auftreten. Ungleichmäßig dann wieder die Niederschlagsmenge. Grundsätzlich lässt sich hierbei aber sagen, dass diese von Norden nach Süden abnimmt und dass der Regen fast ausschließlich während des kurzen Südwestmonsuns im Juli und August fällt. Extrem trocken ist es in Belutschistan. Klimatisch stark abweichend zu den übrigen Landesteilen sind die Hochtäler im äußersten Norden Pakistans, in denen Temperaturen in Minusbereich im Winter auch tagsüber keine Seltenheit darstellen.

Mit einzigartigen topographischen, kulturhistorischen und ethnologischen Attraktionen ist Pakistan ein ideales Land für abwechslungsreiche Rundreisen, durch die Sie erfahren, dass und wie sehr das Land Teil des indischen Subkontinents ist. Lassen Sie sich von der Vielfalt einer Rundreise Pakistan überraschen! Erleben Sie das idyllische Tal von Swat, tauchen Sie ein in die Fremde der Hauptstadt Islamabad oder in das geheimnisvolle, mittelalterliche Peshawar und dessen Altstadt mit dem Qissa-Khawani-Basar und der Mohabat-Khan-Moschee, oder hüllen Sie sich ein in der Atmosphäre der einstmaligen Moghul-Kapitale Lahore. Sehr beliebt auch das Gandhara-Zentrum Taxila, mit Sirkap, dem schönen buddhistischen Kloster Jaulian und dem Stupa Dharmajika nebst Museum.
Atemberaubender Natur begegnen Sie bei einer Rundreise durch Pakistan unter anderem auf dem Weg nach und rund um Chitral. Das Kalash-Tal sollten Sie sich ebenso wenig entgehen lassen, wie einen Besuch im Kafiren-Dorf Bamburet, in dem Ihnen Land und Leute auf ganz einzigartige Weise näher kommen.
Da Pakistan durchaus auch über Artenreichtum verfügt, lohnt zudem der Ausflug in einen der größten Nationalparks des Landes – dem Kirthar-Nationalpark.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:451 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 451