Reisesuche Mosambik (13 Reisen):






Rundreisen durch Mosambik – traumhafte Strände neben Wildnis pur

Rundreisen durch Mosambik – traumhafte Strände neben Wildnis pur vom Rundreise SpezialistenDas südafrikanische Mosambik liegt am Indischen Ozean und grenzt an Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland. Vom Inselstaat Madagaskar ist das Land durch die Straße von Mosambik getrennt. Unabhängigkeit erlangte Mosambik 1975 und seit Ende 1995 ist er Mitglied des Commonwealth of Nations.

Den größten Teil des Südens bedeckt entlang der fast 2.800 km langen Küste ein 200 bis 400 km breites Küstentiefland, das nach Norden hin schmaler wird. Finden sich an der südlichen Küste überwiegend Lagunen und ausgedehnte Buchten, so weist der nördliche Teil der Küste mit einem Wechsel von steilen und flachen Abschnitten eine etwas stärkere Gliederung auf. Dem Tiefland folgt in westlicher Richtung ein stufenförmiger Anstieg zum Tafelland des Hochfeldes mit ca. 1.000 Metern an. Nahe der Grenze zu Simbabwe liegt in der Provinz Manica der höchste Berg, Monte Binga, mit 2.436 Metern. Aus den Hochländern fließen zahlreiche Flüsse gen Osten in die Straße von Mosambik. Des weiteren hat das Land Anteil am Malawisee, der einen Teil der Grenze zu gleichnamigem Nachbarland bildet. Außerdem verfügt Mosambik über 55% Wiesen und Weiden, etwa 18% Wald- und Buschland und 4% der Gesamtfläche entfallen auf Ackerland.

Was Flora und Fauna angeht, so finden Sie bei Rundreisen Mosambik große Vielfalt vor ... wenn diese auch in den Jahren des Bürgerkriegs, illegalem Holzeinschlag oder auch durch Anbau von Monokulturen Einbußen erlitten hat. Die Vegetation der Küstenregionen umfasst Palmen- und Mangrovenbestände, an den Flussläufen sind häufig Feuchtsavannen mit Galeriewäldern, und im Landesinnern dominieren Trockensavannen mit Grasland, Akazien und Affenbrotbäumen. Äußerst vielfältig natürlich die Flora am Malawisee wie auch im Bereich des Nationalparks Gorongosa. Ähnlich der Reichtum in der Fauna; finden in Mosambik doch unzählige Tierarten einen idealen Lebensraum: von diversen Reptilien begonnen, über Raubkatzen, bis hin zu Pavianen, Zebras, Antilopen, Giraffen, Büffeln, Elefanten, Flusspferden und etlichen mehr.

Klimatisch herrschen in diesem Teil Südostafrikas unterschiedliche Bedingungen. Der Norden und das Zentrum Mosambiks liegen im Einflussbereich der wechselfeuchten Tropen und des Monsun. Im Süden hingegen herrschen subtropische Bedingungen die der Südostpassat prägt. Die Jahresdurchschnittstemperatur lässt sich dennoch auf 25-30°C beziffern – wobei es im Landesinnern auch bis 35°C heiß werden kann. In den Nächten fallen die Temperaturen auf 15-25°C, die an der Küste teils von starker Schwüle begleitet sind. Wer bei einer Rundreise durch Mosambik der Regenzeit ausweichen möchte, sollte bedenken, dass diese die Monate November bis April überdauert.

Den Anmerkungen zur Landschaft sowie zu Flora und Fauna dürfte bereits zu entnehmen gewesen sein, dass Rundreisen Mosambik allein schon bzw. besonders dieser Aspekte wegen lohnen. Das Land verfügt in umfangreichem Maße und ebenso abwechslungsreich über landschaftlich Sehens- wie Entdeckenswertes. Wildes Leben in ursprünglicher Natur lässt sich hier noch im von Menschen fast unberührten Busch finden. Um derlei ganz intensiv zu erleben, ist unbedingt empfehlenswert, ergänzend zur Jeep-Safari durch unwegsames Gelände die Übernachtungsmöglichkeit im Nationalpark Gorongosa wahrzunehmen.
Wer anschließend die Wildnis hinter sich lassen möchte, den könnte eine Fahrt vorbei an abgelegenen Dörfern nach Vilanculos am Indischen Ozean führen, um dort unter Kokosnuss-Palmen am herrlichen Strand mit Blick auf das idyllische Bazaruto Archipel Seele baumeln zu lassen. Wer möchte, kann an dieser Stelle der Rundreise durch Mosambik auch schnorchelnd die fischreiche Unterwasserwelt erkunden. Ein Erlebnis, das sich eigentlich nur noch vorab mit einer traditionellen Dhowfahrt auf die vorgelagerten Inseln steigern lässt.
Ansonsten lohnt eine Rundreise Mosambik ebenso der großen Städte Moçambique, Beira und Maputo wegen. Letztere ist die im Süden direkt am Indischen Ozean gelegene Hauptstadt, die unter anderem mit kulturellen Angeboten in Form von Theater und manchen Museen, aber auch mit vielseitiger Architektur lockt, und die sich als eine interessante Mischung aus Tradition und Moderne beschreiben lässt.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:451 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 451