Aktuelle Nordirland Top Angebote (insgesamt 62 Nordirland Rundreisen)
  • Busrundreise Höhepunkte Irlands
    10 Tage/9 Nächte Busrundreise nach Irland
    z.B. 24.07.2020 - 02.08.2020
    ab 1.265,- €
    Nr. 191314
  • Autorundreise Historische Drehorte Irlands
    8 Tage/7 Nächte Autorundreise ab Dublin
    z.B. 01.10.2020 - 15.12.2020
    ab 394,- €
    Nr. 191284
  • Autorundreise Der unentdeckte Norden Irlands
    8 Tage/7 Nächte Autorundreise ab Dublin
    z.B. 01.09.2020 - 30.09.2020
    ab 429,- €
    Nr. 191299

Reisesuche Nordirland (62 Reisen):






Rundreisen nach Nordirland – auf Erkundung rund um die Peace Line

Rundreisen nach Nordirland – auf Erkundung rund um die Peace Line vom Rundreise Spezialisten Nordirland RundreisenNordirland ist eines der Länder, das zugleich Teil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland ist. Innerhalb seiner Grenzen gliedert es sich in sechs der neun Grafschaften der historischen irischen Provinz Ulster im Norden Irlands. Mit zum Staatsgebiet gehört auch die Insel Rathlin. Verglichen mit der Republik Irland ist Nordirland dichter bevölkert und stärker industrialisiert – obwohl das Land gerade einmal ca. 16% der Gesamtfläche (was in etwa der Größe von Schleswig-Holstein entspricht) der Irischen Insel beansprucht.
Landschaftlich bildet das Land nach Westen hin die Fortsetzung des Bildes, das man von Nordengland und Südschottland kennt. Die Küstenlinie mit fast 600 Kilometern ist reich gegliedert – wobei Antrim Coast die schönsten Strände bietet. Als einzigartige Seen- und Flusslandschaft erweist sich die Grafschaft Fermanagh, die mit hunderten von Inseln und verschwiegen romantischen Buchten Neulinge wie Kenner des Landes begeistert. Zudem gibt es drei – besonders für Wanderer interessante – Höhenzüge: das Antrim Plateau im Nordosten, die Sperrin Mountains in der Grafschaft Tyrone im Nordwesten und die Mourne Mountains in der Grafschaft Down im Südosten. Besonders die beiden letzt genannten sind für Wanderer äußerst interessant. Wer die Rundreise nutzt, den Ulster Way entlang zu marschieren, wird auf diesem Weg gleich durch alle Grafschaften Nordirlands mit seinen rund 1.600 Süßwasserseen und durch eine immens vielfältige Vogelwelt geführt.

Wie überall auf den Britischen Inseln ist auch das Klima in Nordirland ozeanisch geprägt und vom Golfstrom beeinflusst. Ein regionaler Unterschied besteht hinsichtlich der Niederschläge, die im Westen mehr als im Osten sind. Außerdem muss in der gesamten Region fast das ganze Jahr über mit Bewölkung gerechnet werden. Am trockensten ist es im Frühling, der meiste Regen fällt zwischen Oktober und Januar und der sonnigste Landesteil ist die Halbinsel Ards mit 1.500 Sonnenstunden im Jahr. Generell gilt, dass die Sommer kühler und feuchter (im Vergleich zu Regionen der selben geographischen Breite), die Winter dafür milder, aber regenreicher sind – und sorgt der Golfstrom unter anderem dafür, dass die Küsten auch im Winter eisfrei bleiben. Was Ihnen evtl. bei einer Rundreise durch Nordirland klimatisch auffallen könnte, ist, dass die Jahreszeiten weniger ausgeprägt sind als auf dem kontinentalen Europa. Als angenehmste Zeit für Rundreisen Nordirland dürften aber wohl die Monate von Mai bis September bezeichnet werden.

Auch, wenn das Land seit Aussetzung der Autonomie Anfang 2000 wieder politisch Teil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland ist, so hat es mit dem Rest der Insel weiter eine gemeinsame Kultur und Geschichte. Zahlreiche Gräber aus der Steinzeit, frühchristliche Hochkreuze und Klosterruinen, Burgen und Festungen aus normannischer Zeit zeugen davon. Rundreisen Nordirland sind Begegnungen mit einer reichen Kultur, wundervoller Landschaft und freundlichen Menschen.
Ein schöner Einstieg bzw. eine gute Gelegenheit, sich auf das Land einzustimmen, ist für viele ein gemütlicher Bummel durch Dublin – speziell entlang der O’Connell Street, der Grafton Street oder durch das lebendige Kneipen- und Kulturviertel Temple Bar. Von alldem mit unzähligen Eindrücken gefüllt kann die Fahrt gen Norden gehen ... durch das geschichtsträchtige Boyne-Tal, mit Abstecher nach Monasterboice, denn befinden sich dort einige der schönsten keltischen Hochkreuze, und hinein in die Hauptstadt. Einem Besuch von Belfast ausgiebig Raum zu geben, ist empfehlenswert. Es warten zahlreiche und vor allem unterschiedliche Sehenswürdigkeiten. Darunter die prächtige City Hall, Stormont Castle, Grand Opera House, Queen’s University sowie die Schiffswerft Harland & Wolff, in der auch die Titanic gebaut wurde. Ein erinnerungswürdiges Erlebnis am Abend ist schließlich noch, den Crown Liquor Saloons, einem der stilvollsten Pubs Irlands, zu besuchen. Gar nicht allzu weit von dieser mondänen Seite Nordirland entfernt, liegen zwei landschaftliche Schönheiten: Antrim Coast mit den Glens of Antrim, neun grünen Tälern, die sich durch das hügelige Moorland zum Meer hinab ziehen, und Giant's Causewas, eine einzigartige Felsformation aus mehr als 40.000 Basaltsäulen vulkanischen Ursprungs, die zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen.
Lediglich wenige Beispiele, das. Anhand derer Ihnen jedoch eine Ahnung davon vermitteln worden sein dürfte, wie attraktiv der Norden der Grünen Insel ist.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:451 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 451