Reisesuche Malta (34 Reisen):






Malta – kleine Insel mit beachtlicher Vielfalt

Malta – kleine Insel mit beachtlicher Vielfalt vom Rundreise Spezialisten Malta RundreisenDie Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer, südlich von Sizilien. Der Staat Malta besteht aus den drei bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino sowie aus den unbewohnten Inseln Cominotto, Filfla, St. Paul’s Islands und Fungus Rock. Malta als Hauptinsel ist in zwei Regionen mit fünf Bezirken gegliedert. Gozo und Comino bilden zusammen die dritte Region und den sechsten Bezirk.
Im September 1964 wurde die Inselgruppe vom Vereinigten Königreich unabhängig und seit Mai 2004 ist Malta Mitglied der Europäischen Union und seitdem ihr kleinster Staat – mit nur ca. 27 km Länge und maximal 14,5 km Breite. Den Engländern im 19. Jahrhundert sind auch die gezogenen „Victoria Lines“ zu verdanken, die die Hauptinsel in einen von Bewohnern bevorzugten Süd- und einen spärlich bewohnten Nordteil trennen.

Das charakteristischste geographische Merkmal Maltas sind die Unterschiede seiner Küstenlinien, was sich besonders auf der Hauptinsel erkennen lässt. Die Ost- und Nordostseite sind von flachen Stränden und weiten Buchten geprägt, im Südwesten und Norden hingegen befinden sich sehr scharf gezeichnete Küstenabschnitte mit Felsformationen und grottenähnlichen Einschnitten. Auf dieser Seite wächst Malta sehr schroff aus dem Meer und bildet langgezogene Steilküsten, die an den Dingli Cliffs im Ta' Dmejrek mit 253 m die höchste Erhebung des Landes bilden.
Was Ihnen bei Rundreisen Malta gewiss auffallen wird, ist, dass wegen der extremen Wasserarmut auf Malta, Gozo und Comino keine permanenten Flüsse existieren. Lediglich nach starken Niederschlägen im Winter können einige ausgetrocknete Bachbetten temporär mit Regenwasser gefüllt sein. Der einzige größere See des Inselstaates ist künstlich angelegt und befindet sich innerhalb des G?adira Bird Reserve auf der Landenge vor der Marfa Ridge.

Einer Rundreise durch Malta führt Sie durch subtropisches Klima. Was bedeutet, dass es im Sommer bei durchaus möglichen 45°C kaum regnet und sich der Hauptniederschlag auf die Monate zwischen November und Januar beschränkt. Der oft mehr oder weniger starke Wind auf Malta macht die Temperaturen im Sommer jedoch erträglicher, lässt es in den übrigen Jahreszeiten im Schatten dafür aber auch zuweilen unangenehm kühl werden.

Auf Rundreisen Malta werden Sie feststellen, dass es kaum eine Insel gibt, die auf so kleinem Raum eine solche Vielfalt an Kulturdenkmälern und historischen Erinnerungen wie auch an sicht- und spürbaren Einflüssen verschiedenster Völker zu bieten hat, da die Inselgruppe seit alters her im Schnittpunkt der wichtigsten Schifffahrts- und Handelsstraßen des Mittelmeeres liegt. An Malta kamen fast alle vorbei: von den unbekannten Völkern der Steinzeit, über die Phönizier, Griechen und Römer, bis hin zu den von Rhodos vertriebenen Kreuzrittern vieler Nationen. Um nur einige zu nennen. Viele der einstigen Einflüsse spielen bis heute eine große Rolle in der Kultur und im Alltagsleben der Malteser.

Unbedingt empfehlenswert ist ein Ausflug zu den „Drei Alten Städten“. Vittoriosa „die Siegreiche“, auch häufig noch Birgu genannt, war einst ein Fischerdorf und bekam erst nach dem Sieg über die osmanischen Truppen im 16. Jahrhundert den Ehrentitel Vittoriosa verliehen; aus der Zeit des Johanniter-Ordens sind noch imposante Gebäude erhalten. Der Nachbarort Senglea bietet von der Befestigungsanlage aus die beste Aussicht auf Valletta und den Grand Harbour. In Marsaxlokk, einem romantischen Fischerdorf wie aus dem Bilderbuch, erleben Sie mit den „Luzzis“, den berühmten bunten Fischerbooten im Hafen und dem lebhaften Markt auf den Straßen, sehr deutlich Lokalkolorit.
Zu einer Rundreise Malta gehört in jedem Fall auch ein Besuch der Hauptstadt La Valetta, die komplett unter UNESCO-Denkmalschutz steht. Hier warten u.a. die Barracca-Gärten, die St. John's Kathedrale mit dem überwältigenden Gemälde „Die Enthauptung Johannes des Täufers" von Caravaggio auf Sie.
Im Innern der Insel ist Mosta mit seiner als Wunder verehrten Kirche, der selbst eine Bombe im Krieg nichts anhaben konnte, ein beliebtes Ausflugsziel. Anschließend bietet sich an, die ehemalige Inselhauptstadt Mdina mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild, romantischen Gassen und der schönen Barockkathedrale zu besichtigen. Bewundern Sie die alten Paläste – fernab vom Autoverkehr. Die Vielfalt in Form einer großartigen Landschaft erwartet Sie schließlich auf einer Panorama-Fahrt über den Buskett Garten bis zur Steilküste nach Dingli.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:451 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 451