Reisesuche Madeira (29 Reisen):






Rundreisen anch Madeira – mehr als die Blumeninsel erkunden

Rundreisen anch Madeira – mehr als die Blumeninsel erkunden vom Rundreise Spezialisten Madeira RundreisenDie portugiesische Insel Madeira liegt etwa 1.000 km südwestlich von Lissabon und 600 km westlich der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Gemeinsam mit der kleineren Insel Porto Santo und zwei unbewohnten Inselgruppen, den Ilhas Desertas und den Ilhas Selvagens, gehört sie zu einem Archipel, der die autonome Provinz Madeira bildet.
Landschaftlich haben die rund 740 qkm der Hauptinsel mit teils sehr zerklüftetem Lavagestein und interessanten Felsformationen Mittel- bis Hochgebirgscharakter, deren Höhe an der Küste steil ins Meer abfällt. Höchster Berg Madeiras ist der Pico Ruivo mit 1.862 Metern. Im Westen der Insel gibt es das Hochmoor Paúl da Serra, bei dem es sich um eine relativ ebene Hochfläche auf 1.300-1.500 Metern handelt. Nördlich davon schließt sich dann noch das tief eingeschnittene Tal des Ribera da Janela an, dem mit 12 Kilometern längsten Fluss der Insel. Mit zum Landschaftsbild, das Sie bei Rundreisen Madeira erwartet, gehören aber auch zahlreiche, vielfältige Blumenarten mit oft großen, attraktiven Blüten wie die der Strelitzien, Kaplilien oder der Afrikanischen Liebesblume, und zudem – neben diversen endemischen Pflanzenarten – noch solche, die Botaniker als Tertiärrelikte bezeichnen. Ihrer blühenden Vielfalt hat es die Insel zu verdanken, häufig als Blumeninsel beworben zu werden.

Das Klima Madeiras lässt sich in mehrere Mikroklimata einteilen. Ist der Süden subtropisch warm, regnet es im Norden häufig. Der aus Nordost kommende vorherrschende Wind bringt Feuchtigkeit mit sich und verursacht einerseits an der Nordküste hohe Wellen, andererseits unbeständiges Wetter an der Ostseite der Insel. Westliche Windrichtung hingegen beschert dem Osten meist sonnige und trockene Verhältnisse, dem Süden und Westen dagegen Regen. Was die Temperaturen angeht, so liegt liegt die Tageshöchsttemperatur in den Wintermonaten bei 19°C, in den Sommermonaten bei 25°C. Da letzt genannter Wert nicht sonderlich hoch erscheint, sei noch erwähnt, dass die direkte Sonneneinstrahlung wegen der weit südlichen Lage Madeiras eine hohe und daher nicht zu unterschätzen ist.

Was den Reiz der Inseln ausmacht bzw. was vielen Motivation für eine Rundreise nach Madeira ist, sind neben der wild zerklüfteten und farbenprächtigen landschaftlichen Schönheit auch die Gebirgszüge, auf denen der Blick weit über die Insel hinaus auf den Atlantik zu schweifen vermag, malerisch gelegenen Dörfer und gewiss ebenso die traditionelle madeirische Lebensart. Diese lässt sich übrigens hervorragend in Funchal erfahren. Das Stadtbild selbst prägen schmale Gassen, gemütliche Cafés und kleine Geschäfte. Ein Besuch auf alle Fälle Wert ist die Markthalle mit ihrem breiten Angebot sowie in einer Weinkellerei, in der sich Madeirawein verköstigen lässt. Von Funchal aus können Sie überdies mit der Seilbahn 600 m hinauf nach Monte fahren und dort die Wallfahrtskirche mit dem Grab des letzten Habsburger Kaisers und die traumhafte Gartenanlage Jardins do Imperador besichtigen.
Wem der Sinn nach mehr madeirischer Kultur steht, der wird unter anderem in der Quinta das Cruzes, oberhalb des Klosters Santa Clara fündig. Sehr interessant auch das Ethnographische Museum in Ribeira Brava, wo Sie Einblick in die traditionellen Formen der Land- und Hauswirtschaft, der Fischerei und des Weinbaus erhalten. Danach sollten Sie das spektakuläre Gebirgspanorama am Encumeada-Pass auf sich wirken lassen. Wer auf der Küstenstraße von São Vicente nach Seixal unterwegs ist, befährt eine der schönsten Strecken Madeiras. Und wer noch ein bisschen weiter fährt, der gelangt zum bizarren Lava-Schwimmbecken von Porto Moniz. Schöne Badegelegenheiten hat Medeira überhaupt jede Menge.
Ein Anblcik der bei Rundreisen Madeira ebenfalls nicht fehlen darf, ist der von den bekannten farbenfrohen und strohbedeckten Häusern. Hierfür ist ein Ausflug nach Santana ratsam – im Osten der Insel, dort, wo Sie im Ort Camacha auch die Hochburg der Korbflechterei antreffen.
Und falls Ihnen der Sinn nach Wandern steht ... die an Levadas, den schmalen Wasserkanälen, entlang laufenden Pfade, die von Arbeitern zur Instandsetzung genutzt wurden, sind dafür gut geeignete Wege.

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function db_getRegionen_of_Land_id() in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php:451 Stack trace: #0 {main} thrown in /www/htdocs/w017117c/rundreisen-team.de/land.php on line 451