Rundreisen durch Bayern – zu Besuch bei Räubern, Seppeln und anderem Volk

 RundreisenGemessen an der Fläche ist Bayern das größte deutsche Bundesland und steht auch bei den Einwohnerzahlen (nach Nordrhein-Westfalen) bereits an zweiter Stelle. Aufgrund seiner südöstlichen Randlage grenzt der Freistaat an Österreich, die Schweiz und an Tschechien.
Traditionell ist Bayern in drei Landesteile eingeteilt: Franken, Schwaben und Altbayern ... mit ihrem jeweiligen Lokalkolorit, wie Sie während Ihrer Rundreise mit Sicherheit erkennen werden.

Landschaftlich lässt sich die Region in die Bayerischen Alpen im Süden, das Alpenvorland bis zur Donau mit den drei großen Seen Oberbayerns, das ostbayerische Mittelgebirge und die Stufenlandschaft der Schwäbischen und Fränkischen Alb gliedern. Die niedrigste Stelle Bayerns befindet sich in Kahl am Main (Unterfranken) bei 107 Metern, die höchste Erhebung wird mit dem Gipfel der Zugspitze im Wettersteingebirge auf 2.962 Metern erreicht.
Mit zum Landschaftsbild Bayerns gehören auch zahlreiche wie namhafte Flüsse. Neben der Donau als Hauptfluss sind beispielsweise – da touristisch von besonderem Interesse – ferner Main, Saale, Tauber, Altmühl, Isar und Inn, die Mosel oder auch der Lech zu nennen.

Klimatisch bewegt sich der Freistaat zwischen einem relativ ausgeglichenem Nordwesten und einem Osten mit Kontinentalklima. Bemerkenswert ist, dass an ca. 100 Tagen im Jahr die Temperatur unter 0°C liegt. Dafür sind andererseits jährlich 1.600 bis 1.900 Sonnenstunden zu verzeichnen – die vor allem zu besten Bedingungen in den Sommermonaten beitragen.

Wer sich auf Rundreisen Bayern begibt, führt es durch eine Region, die auf eine über 1.000 Jahre alte Kultur- und Geistesgeschichte zurückblicken kann. Immerhin ist Bayern sogar laut Verfassung ein Kulturstaat – entsprechend werden Kunst und Kultur im Haushalt gefördert.
Wenn bei ausländischen Touristen vor allem München als das bayerische Ziel schlechthin sehr beliebt ist, so hat die Region doch weit mehr zu bieten. Landschaftlich, kulturell, historisch, architektonisch wie auch hinsichtlich der Möglichkeiten, die es für einen abwechslungsreichen und ausgewogenen Urlaub braucht.
Zahlreiche äußerst sehenswerte Städte mit teils herrlicher historischer Altstadt lohnen ebenso zu besichtigen, wie unzählige kleine Ortschaften, deren Charme und oft individuelle Prägung mit zum „Bayerischen“ gehören bzw. dieses ergänzen.
Des Weiteren verfügt Bayern als das museumsreichste Land der Bundesrepublik über eine beachtliche museale Landschaft ... mit (teils privaten) Sammlungen, Schlössern und Gärten. Als wohl bekannteste Museen wären zum Beispiel die Alte wie auch die Neue Pinakothek in München, das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg, das Maximilian-Museum in Augsburg oder das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim anzuführen. Eines hohen Beliebtheitsgrades erfreuen sich bei einer Rundreise durch Bayern auch dessen Zoologische Gärten und Tierparks, wie der Münchner Tierpark Hellabrunn, der Zoologische Garten Hof oder der Jura-Zoo in Neumarkt.
Für noch mehr Kultur sorgen Burgen, Schlösser, Sakralbauten, Natur- und Kulturdenkmäler. Zudem zig Bühnen (darunter auch einige private sowie freie Gruppen) mit einem breiten Angebot an Theater, Schauspiel und Oper. Übrigens gibt es allein 17 Puppentheater, da Bayern gerade bei Familien eines der favorisierten inländischen Reiseziele ist – eben weil es Wert auf Familienfreundlichkeit legt und über entsprechende Möglichkeiten verfügt. Nicht zuletzt auch durch mannigfache attraktive Ausflugsziele in der Natur. Und sind Rundreisen Bayern auch jenen zu empfehlen, die Erholung suchen – sei es in einem der vielen Kurorte oder aber per aktiver Urlaubsgestaltung. Beispielsweise werden Sie bei Wanderungen oder Radtouren durch die klare Luft des Berchtesgadener Landes oder auf einer Bootsfahrt auf dem Chiemsee garantiert den Kopf frei bekommen ...



Generiert am 21.09.2017