Aktuelle Brasilien Top Angebote (insgesamt 239 Brasilien Rundreisen)
  • Brasilien – Tropenzauber und Sambaklänge
    14 Tage/13 Nächte ab Rio de Janeiro/bis Salvador da Bahia Gesamtstrecke Busreise: ca. ...
    z.B. 02.02.2017 - 15.02.2017
    ab 3.189,- €
    Nr. 182880
  • Brasilien Kolonial
    12 Tage ab/bis Deutschland 10 Tage ab Rio de Janeiro bis Salvador da Bahia
    z.B. 19.01.2017 - 30.01.2017
    ab 3.229,- €
    Nr. 185078
  • Norwegian Sun - Route 32 Faszinierendes ...
    11 Tage/10 Nächte Kreuzfahrt ab Buenos Aires/bis Rio de Janeiro
    z.B. 12.02.2017 - 22.02.2017
    ab 1.349,- €
    Nr. 174764

Reisesuche Brasilien (239 Reisen):






Rundreisen nach Brasilien – durchs fünftgrößte Land der Welt

Rundreisen nach Brasilien – durchs fünftgrößte Land der Welt vom Rundreise Spezialisten Brasilien RundreisenBrasilien ist das größte Land Südamerikas und nimmt den kompletten Nordosten des Subkontinents ein. An seinen Grenzen liegen Venezuela, Kolumbien, Paraguay, Argentinien, Uruguay, Peru, Bolivien, Französisch Guayana, Suriname undGuyana.
Rundreisen Brasilien führen Sie in das Land, in dem besonders ausgelassen Karneval gefeiert wird und das zu den feierfreudigsten Ländern der Erde zählt. Und im Gegensatz dazu erleben Sie ebenso Natur pur in den tropischen Regenwälder des Amazonasgebiets. Auch dieses Land hat eine große Vielfalt von Landschaften mit ganz eigener, regional bzw. individuell spezieller Note. Viele interessante Städte gibt es auch – mit kolonialer Architektur und multikulturellem Flair. Zur „Multikultur“ Brasiliens hat maßgeblich die wechselvolle Geschichte des Landes beigetragen, so dass dort die alte indianische, europäische und afrikanische Einflüsse vermischt sind und heute eine einzigartige und bunte Kultur bilden.

Was viel nicht unbedingt wissen, ist, dass zum brasilianischen Hoheitsgebiet auch einige Inseln im Atlantischen Ozean gehören. Beispielsweise die Sankt-Peter-und-Sankt-Pauls-Felsen; diese liegen ca. 800 km von der brasilianischen Küste entfernt und sind mit nichts mehr als einem Leuchtturm bebaut. Ebenso zu Brasilien gehört die ehemalige Sträflingskolonie Fernando de Noronha. Das ovalförmige Atoll das Rocas wurde wegen seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna zum Weltnaturerbe erklärt.
Und schließlich bietet Brasilien noch zwei ganz spezielle Inseln: Marajó – die größte Flussinsel der Welt mit einer Fläche größer als die Schweiz. Allerdings sind große Teile in der Regenzeit überschwemmt, was dazu führt, dass sich die Besiedelung auf einige Orte beschränkt. Und die Bananalinsel – auch sie zählt zu den größten Flussinseln der Welt und übertrifft flächenmäßig Jamaika.

Wenn Sie zur Rundreise nach Brasilien mit dessen immensen geografischen Ausdehnung starten, werden Sie je nach Route auf unterschiedliche klimatische Verhältnisse stoßen .. abhängig von der Entfernung zum Äquator wie auch von der Erhebung über dem Meeresspiegel. Gleich hohe Temperaturen von annähernd 30°C herrschen vor allem im Stromgebiet des Amazonas. Im Amazonasbecken fast ununterbrochen Regenzeit. Rio de Janeiro hat im heißesten Monat (Januar und Februar) um die 26°C und im kühlsten Monat (Juli) um die 22°C, zu denen die täglich einige Stunden wehende Seebrise mit angenehmer Kühlung kommt. Um nur eine ungefähre Vorstellung von der Vielfalt des Klimas in Brasilien zu geben.

Ebenfalls nur eine Vorstellung kann man hinsichtlich der Vielfalt der Sehenswürdigkeiten und Attraktionen geben. Rundreisen Brasilien bringen Sie in ein schieres Wunderland der Vielfalt – u.a. durch besagte unterschiedlichste kulturelle Einflüsse. Koloniales und afrikanisches Erbe hat Salvador – bunte Häuser und barocke Kirchen prägen die historische Altstadt. Gänzlich bunt Rio de Janeiro. Eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Zuckerhut: Pflicht!, um den grandiosen Ausblick auf die Strände von Copacabana, Ipanema und Leblon zu genießen, an deren Promenade zu flanieren eigentlich auch zu einer Rundreise mit Stopp in dieser Stadt gehört. Gerne fahren Besucher auch mit der Zahnradbahn auf den Corcovado mit der weltberühmten Christusstatue. Zwei weitere Metropolen, die es zu erkunden lohnt: São Paulo und Manaus.
Und wer zur urbanen Vielfalt Kontrast sucht, dem seien unbedingt die Iguaçu-Wasserfälle zu nennen ... die wasserreichsten Fälle der Erde. Ein Superlativ in Artenreichtum das Pantanal von Mato Grosso, das von der UNESCO zu einer der artenreichsten und diversifiziertesten Naturreserven der Erde erklärt wurde. Gelegen vom mittleren Westen Brasiliens bis nach Paraguay und Bolivien. Und dann natürlich noch der Amazonas-Regenwald ... in dem man am besten schon den Sonnenaufgang miterlebt.