Aktuelle Israel Top Angebote (insgesamt 80 Israel Rundreisen)
  • Israel entdecken
    Busreise 8 Tage/7 Nächte ab/bis Tel Aviv
    z.B. 04.05.2017 - 11.05.2017
    ab 1.025,- €
    Nr. 193147
  • Israel & Jordanien - Kombination
    Faszinierender Orient
    z.B. 09.05.2017 - 16.05.2017
    ab 1.299,- €
    Nr. 190846
  • Israel Rundreise
    Impressionen des Heiligen Landes
    z.B. 16.05.2017 - 23.05.2017
    ab 799,- €
    Nr. 190876

Reisesuche Israel (80 Reisen):






Rundreisen nach Israel – willkommen im Gelobten Land

Rundreisen nach Israel – willkommen im Gelobten Land vom Rundreise Spezialisten Israel RundreisenBei Rundreisen Israel befinden Sie sich im von den Medien viel genannten Nahen Osten.Das Land liegt an der Ostküste des Mittelmeers und grenzt im Osten an Syrien, das Westjordanland und Jordanien, im Südwesten an die ägyptische Halbinsel Sinai und den Gazastreifen sowie im Norden an den Libanon. Ganz im Süden verfügt es über einen kleinen Zugang zum Roten Meer.
Israel lässt sich in vier Regionen einteilen: Die Mittelmeerküste, das Jordantal, die Hügellandschaft im Zentrum und die Negev-Wüste.

Die Küstenregion verläuft von der libanesischen Grenze nach Gaza im Süden und ist lediglich einmal vom Carmel Kap in der Bucht von Haifa unterbrochen. Ist diese fruchtbare und subtropische Region im Süden noch 40 Kilometer breit, so reduziert sie sich zur libanesischen Grenze hin auf nur noch 5 Kilometer. Bei ihrer Rundreise werden Sie entdecken, dass diese Gegen zum Anbau von Wein und Zitrusfrüchten genutzt wird. Östlich der Küstenregion liegt, im Zentrum des Landes, eine Hügellandschaft. Im Norden liegen Hügel und Berge des oberen und unteren Galiläa, weiter im Süden schließen die fruchtbaren Hügel von Samaria an. Und südlich von Jerusalem schließlich liegt Judäa mit seinen unfruchtbaren Hügeln. Weiter im Osten dann das Jordantal – benannt durch den Jordan, der mit 322 km Israels längster Fluss ist und der den See Genezareth durchläuft um schließlich ins Toten Meer zu münden. Am Toten Meer befinden Sie sich bei Rundreisen Israel übrigens an tiefsten Punkt der Erdoberfläche: 418 m unter dem Meeresspiegel.
Geografisch folgen weiter im Westen noch der Negev, der ca. die Hälfte von Israels Landfläche ausmacht und an die Grenze zu Jordanien bildet die Arava-Senke.
Auf die dichteste Bevölkerung werden Sie in Israel in der Scharonebene zwischen Tel Aviv und Haifa treffen. Diese Ebene wird zudem von mehreren kurzen Flüssen durchzogen – jedoch führen davon nur Jarkon und Kischon ganzjährig Wasser.

Das Klima in Israel teilt sich in mehrere Klimazonen auf – wird aber maßgeblich durch seine Lage zwischen der subtropischen Trockenheit von Sahara und arabischer Wüste einerseits und der subtropischen Feuchtigkeit der Levante andererseits bestimmt. Der Süden heiß und wüst, der Norden gemäßigt und bewaldet. An der Küste zum Mittelmeer sind die Sommer trocken und heiß, im Winter müssen Sie mit viel Regen (in höheren Lagen auch mit Schnee) bei jedoch milden Temperaturen rechnen. Eine Rundreise durch Israel wird im Januar am kältesten sein – mit Durchschnittstemperaturen von 6-15°C; Juli und August sind mit 22-33°C die heißesten Monate. Wer es richtig heiß möchte, dem sei Eilat empfohlen, denn werden hier Temperaturen bis 46°C erreicht. Durch die klimatischen Bedingungen kann übrigens etwa ein Drittel des Landes landwirtschaftlich genutzt werden.

Worauf die klimatischen Verhältnisse nicht schließen lassen: dass Sie sich in diesem Teil der Erde in einem Gebiet befinden, in dem Sie sich auf den Spuren dreier Weltreligionen befinden: Sie sind im Gelobten Land. Entsprechend werden Sie zum einen immer wieder Israelis begegnen, die aus aller Welt hierhin gewandert sind – zum andern aber auch Palästinensern, die weiter um einen eigenen Staat ringen.
Entdecken Sie die Welt zwischen Davidstern und Menschen, oft Gläubigen, unterschiedlichster Nationalität. Sei es, in dem Sie in der winzigen Kapelle der Grabeskirche am offiziellen Grab Christi einige Minuten innehalten, oder um in Tiberias am Ufer des Sees Genezareth die ganz spezielle Delikatesse zu probieren: Sankt-Peter-Fisch. Es gibt beinahe unendlich Bedeutsames in diesem Land.
Schier unscheinbar diese beiden Möglichkeiten in Anbetracht dessen, was Sie allein in Jerusalem erwartet: ein Rundgang durch das renovierte jüdische Viertel mit Klagemauer, Tempelplatz und Via Dolorosa, der arabische Basar, ein Besuch des Ölbergs, der Grabeskirche und des Garten Gethsemane.
Und Tel Aviv, die heimliche Hauptstadt Israels, lässt Sie eintauchen in eine Metropole, die niemals schläft.
Ebenfalls beliebt bei einer Rundreise durch Israel ist eine Fahrt auf dem See Genezareth und ein Bad in den dortigen Thermalbädern, oder ein Ausflug zum ehemaligen Kreuzritterhafen Akko, um dort Altstadt, Kreuzritterhallen und Karawanserei zu erkunden. Danach bietet sich eine Stadtrundfahrt in Haifa mit Bahaischrein und den persischen Gärten an.

Sollten Sie bei Rundreisen Israel, angesichts all des Religiösen, am Abend eines eindrucksvollen Tages einen Hauch von Demut oder Ehrfurcht spüren, versuchen Sie doch einmal anstatt der Übernachtung in einem der gewiss schönen Hotels eine in einem Kibbuz-Gästehaus ... eine hervorragende Gelegenheit, dem Leben der Menschen in Israel aus anderer Perspektive zu begegnen.