Reisesuche Saudi-Arabien (0 Reisen):






Rundreisen durch Saudi-Arabien – durch ein Land mit außergewöhnlicher Diversität

Rundreisen durch Saudi-Arabien – durch ein Land mit außergewöhnlicher Diversität vom Rundreise Spezialisten Saudi-Arabien RundreisenDas Königreich Saudi-Arabien zählt zu Vorderasien. Durch seine Lage auf der Arabischen Halbinsel grenzt das Land neben den Anrainerstaaten Jordanien, Irak, Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Oman, Bahrain und den Jemen auch an das Rote Meer und den Persischen Golf.

Landschaftlich wird Saudi-Arabien vorwiegend von einem ausgedehnten, primär aus einer weiten Sandwüste bestehenden Hochland geprägt, das im Westen einen steilen, parallel zur Küste des Roten Meeres verlaufenden Randabbruch erfährt, wohingegen der Nordwesten praktisch über keine Küste verfügt. Östlich des Randabbruchs neigt sich das unwirtliche Hochland zum Persischen Golf und dessen von Sümpfen und Salzflächen gesäumten Küste hin. Seine maximale Höhe erreicht Saudi-Arabien im Südwesten mit dem Asir-Gebirge, zu dem auch der höchste Berg, der Dschabal Sauda, mit 3.133 Metern gehört. Über den gesamten Süden des Landes erstreckt sich Rub al-Chali, ein breites Wüstenband.
Karge Vegetation, der Sie bei einer Rundreise durch Saudi-Arabien begegnen, da weder Flüsse noch Seen existieren. Und so beschränkt sich die Flora meist auf niedrige Gräser und kleine Sträucher – mit Ausnahme in den verstreuten Oasen, in denen auch Dattelpalmen wachsen. Entsprechend gering auch die Arten in der Fauna. Aber wimmelt es dafür in den Korallenriffen in den Küstengewässern des Roten Meeres von Meerestieren.

Rundreisen Saudi-Arabien bedeuten in klimatischer Hinsicht, dass Sie sich in einer heißen und trockenen Umgebung bewegen – wobei das kontinentale Klima im Landesinnern teils große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht aufweist. Im Sommer können die Tageswerte durchaus bis auf 50°C steigen, wohingegen nachts im Winter der Gefrierpunkt sogar unterschritten werden kann. Das Jahresmittel liegt bei 28°C und die spärliche Niederschlagsmenge ergießt sich zwischen November und Januar.

Dass sich das Königreich ausländischen Besuchern öffnete ist noch gar nicht allzu lange her, und so war Saudi-Arabien vor 1998 einer der verbliebenen „weißen Flecken“ auf dem touristischen Globus. Dass die Öffnung erfolgte liegt wohl vor allem am Bestreben, der Welt dieses schöne Land zu präsentieren – was die Einreise zu einem schieren Privileg macht. Mekka und Medina bleiben als die „Wächter der Heiligen Stätte des Islam“ jedoch weiterhin Nicht-Moslems verschlossen. Und dennoch oder gerade wegen dieser Exklusivität lohnt eine Rundreise in den Staat mit seiner außergewöhnlichen Diversität, die von traditionellen Beduinen-Dörfern bis hin zu ultra-modernen Großstädten bzw. von einer der größten Wüsten weltweit bis hin zu unglaublich repräsentativen und westlich orientierten Bauten in urbaner Szenerie reicht. Daneben die einmalige Berglandschaft im Asir-Gebirge, einige der besten Tauchreviere der Erde, interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten und eine aufgeschlossene Bevölkerung.
Lassen Sie sich in jedem Fall Zeit für eine ausgiebige Besichtigung der Hauptstadt Riyadh und ihrer Umgebung, die beide allein schon viele Attraktionen bereit halten und Ihnen umfangreiche Eindrücke von Saudi-Arabien vermitteln werden. Beliebt und beeindruckend ebenfalls die historische Stadt Doumat Al Jandal, die von Assyrern Adumatah genannt wurde und das arabische Tor nach Palästina und Syrien darstellte. Ein unvergessliches Erlebnis dürfte auch ein Besuch in Tima mit der wichtigsten archäologischen Stätte der Arabischen Halbinsel sein, oder ein Ausflug nach Al Ula mit ihrer aus Lehmgebäuden und einem Labyrinth aus Gassen bestehenden Altstadt. Unvergleichlich zudem eine Jeep-Exkursion durch die Wüste zum Al Hiwayah Canyon, der tief in die sonstige Landschaft mit ihren Felsformationen, Sanddünen, Tälern einschneidet. Am Rand des Canyon lässt sich bei einem Picknick Pause machen, bevor es weiter zu einem Treffen mit Beduinen geht.
Übrigens gilt bei Rundreisen Saudi-Arabien gemäß der Grundordnung des Staates die islamische Zeitrechnung, nach der das Wochenende am Donnerstag und Freitag ist.

Generiert am 27.07.2017