Aktuelle Senegal Top Angebote (insgesamt 9 Senegal Rundreisen)
  • Höhepunkte Senegals
    7 Nächte, ab Deutschland
    z.B. 12.08.2017 - 19.08.2017
    ab 2.679,- €
    Nr. 192556
  • Senegal-Erlebnisreise Westafrikanischer ...
    16-tägige Erlebnisreise mit 7-tägiger Schiffsfahrt auf dem Senegal-Fluss 
    z.B. 05.11.2017 - 20.11.2017
    ab 3.630,- €
    Nr. 161239
  • Senegal • Gambia - Land zwischen zwei Flüssen
    14 Tage Natur- und Kulturrundreise ab/bis Deutschland
    z.B. 15.10.2017 - 28.10.2017
    ab 2.240,- €
    Nr. 163977

Reisesuche Senegal (9 Reisen):






Rundreisen in den Senegal – hinein in eine begeisternde ethnische Vielfalt

Rundreisen in den Senegal – hinein in eine begeisternde ethnische Vielfalt vom Rundreise SpezialistenSenegal liegt im äußersten Westen Afrikas und grenzt an Mali, Mauretanien, Guinea, Guinea-Bissau sowie mit 531 Metern Küste an den Atlantischen Ozean. Ferner umschließt das Staatsgebiet Sambias Gambia vollständig. Am Kap Verde erreicht der afrikanische Kontinent auf senegalesischem Staatsgebiet seinen westlichsten Punkt.
Im Übergang zwischen Sahelzone zu den Tropen gelegen wird die Landschaft zu großen Teilen von Flachland geprägt, das lediglich im Osten und Südosten leicht und bis zu 400 Metern Höhe ansteigt. Markant sind aber auch die beiden bedeutenden Flüsse Senegal und Gambia, die das Land durchziehen. Bedingt durch das Mehr an Regen im Süden entspricht die Vegetation dort Feuchtwald bis Feuchtsavanne. Zudem befinden sich in diesem Teil des Landes bei Vélingara gleichnamiger Krater. Im Norden existieren neben dem oft sumpfigen und flachen Küstengebiet meist Trockensavannen mit dem für Sahel typischen Grasbewuchs. Vom einstigen Baumbestand des Landes ist nur noch rund ein Drittel übrig. Dichten Regenwald findet man noch im Süden und stehen weite Teile Senegals inzwischen unter Naturschutz bzw. gehören sie zu Nationalparks, die mit großen Artenreichtum in der Tierwelt erfreuen. In den Küstenregionen sind Flusspferde und Krokodile ebenso beheimatet wie Löwen, Affen, Elefanten, Antilopen und Warzenschweine. Zu den Tierarten, die Ihnen bei einer Rundreise durch Senegal vor dessen Küste geboten werden, zählen unter anderem Haie, Delphine und Tintenfische.

Das Klima des westafrikanischen Landes lässt sich als rand-tropisch bezeichnen. Mit einer Regenzeit von Juni bis November und einer Trockenzeit von Dezember bis Mai. Hinzu kommt, dass im Norden von November bis März der Harmattan aus der Sahara weht – heiße, trockene Luft und Staub herantragend. Der Süden dagegen in der Kombination heiß und feucht. Um eine Vorstellung von den Temperaturen zu vermitteln ... im April liegen die Werte um 40°C, im Dezember bei rund 17°C.

Rundreisen Senegal führen in eines der Länder in Westafrika, das touristisch am besten erschlossen ist und das vielseitigen, abwechslungsreichen Urlaub verspricht. Neben Nationalparks und Stränden werden Ihnen auch kulturelle Sehenswürdigkeiten und eine urbane Seite geboten.
Unter den Städten, die sich in Senegal zur Besichtigung anbieten, ist vor allem Dakar zu nennen. Die belebte und quirlige Hafenstadt mit ihrer einladenden Altstadt bietet tolle Einkaufsmöglichkeiten, unzählige Restaurants, Nachtleben – und angenehme Temperaturen, da Dakar fast von allen Seiten von Wasser umgeben ist. Des Weiteren lohnt, den Präsidentenpalast sowie den Place Soweto mit dem Parlamentsgebäude zu sehen. Sehenswert auch die der Stadt vorgelagerte Insel Gorée, die im Grunde genommen ein riesiges Freilichtmuseum ist. Und ein Ort, der über die teils grausame und von Sklaverei gezeichnete senegalesische Vergangenheit viel zu erzählen hat. Beeindruckend auf andere Art Touba, die heilige Stadt der Mouriden, in der eine der prächtigsten Moscheen Westafrikas entstand.
Wer Senegal bei einer Rundreise auch oder speziell als Badeurlaub nutzen möchte, findet garantiert an einem der zahlreichen herrlichen Strände etwas nach seinem Geschmack. Der Atlantik bietet vor allem Wassersportlern jede Menge Möglichkeiten; darunter Surfen, Boogie-Surfen, Tauchen und Schnorcheln.
Und wen es lockt, Flora und Fauna des Landes zu erkunden und dabei außerdem archäologisches Interesse zu stillen, sollte einen Ausflug in das Quellgebiet des Saloum-Flusses machen.
Vielfalt übrigens generell in Senegal, in dem eine ethnisch bunt gemischte Bevölkerung mit farbenfrohen Gewändern und temperamentvoller westafrikanischer Lebensart begeistert.

Generiert am 27.07.2017